Bittere Niederlage im Aufstiegsspiel

Das Saisonhighlight der Jungsenioren stand am letzten Wochenende beim Tennisclub Höngg auf dem Programm. Die sehr gute Ausgangslage nach den Einzelspielen konnte jedoch nicht genutzt werden, alle drei Doppel gingen verloren. Somit platzte der Traum vom Aufstieg.

Das Aufstiegsspiel der Jungseniorenmannschaft für die Nationalliga C fand am vergangenen Samstag auf den Plätzen des Tennisclubs Höngg an der Imbisbühlstrasse statt. Als Gegner reiste die Mannschaft aus Wädenswil an. Trotz der intensiven Regenfälle der letzten Wochen präsentierten sich die Plätze in hervorragender Verfassung und sogar das Wetter zeigte sich von seiner angenehmeren Seite.

Gekämpft, verloren, gewonnen

Gestartet wurde mit den Einzeln auf drei Plätzen. In einer höchst attraktiven Partie entschied der als Nummer eins gesetzte Florian Berner den ersten Satz im Tiebreak knapp für sich, verlor den zweiten und kämpfte sich im dritten Satz nach einem 1:4-Rückstand wieder heran und gewann noch mit 6:4.
Auch der als Nummer zwei spielende Thorsten Kleindienst musste über drei Sätze gehen, verlor jedoch den dritten Satz und somit das Spiel. Lazi Pinter, Robert Lettow und auch Diederik Ising gewannen ihre Spiele glatt in zwei Sätzen. Der als Nummer fünf spielende Dani Bühler konnte den ersten Satz im Tiebreak gewinnen, aber musste sich nach zweieinhalb Stunden Spielzeit geschlagen geben mit 7:6, 2:6, 3:6.
Somit stand es nach den Einzeln 4:2 zugunsten der Höngger, die in den abschliessenden drei Doppeln nur eines für sich entscheiden mussten für den Gesamtsieg. Durch den Ausfall von drei Stammspielern mussten das erste und zweite Doppel neu zusammengestellt werden. Nur das dritte Doppel mit Dani Bühler und Lazi Pinter konnte von mehreren erfolgreichen gemeinsamen Einsätzen profitieren.

Höngger Spieler unterlagen mit 4:5

Das erste und auch das zweite Doppel verloren den ersten Satz knapp im Tiebreak und schafften es auch im zweiten Satz nicht, das Spiel zu drehen, und verloren jeweils mit 6:7/4:6. Auch das dritte Doppel konnte sich nicht durchsetzen und verlor knapp mit 4:6/4:6. Damit gingen alle drei Punkte aus den Doppeln an die Gegner aus Wädenswil und somit unterlagen die Höngger Spieler insgesamt mit 4:5. Damit wurden im dritten Jahr hintereinander die Aufstiegsspiele erreicht, jedoch blieb die Krönung, der Aufstieg in die Nationalliga C, aus. Beim abschliessenden geselligen Essen im Tennisbeizli mit den Gästen setzte dann auch der omnipräsente Regen wieder ein und setzte dieser bitteren Niederlage noch ein nasses Ende obendrauf.

Zum Artikel im Höngger